Skip to Content

AKWM
AKWM

Skip over Language Selection

Change language to

Skip over Site Map & Contact

Site Map & Contact
Sitemap | Kontakt | Index

http://akwm.org/index.aspx?nr=2606
AKWM - Der Preisträger | Printed: 29.07.2016


Content
Der Preisträger-

Der Preisträger


Für die herausragende Diplomarbeit

Die Integration von Wissen in Arbeitsprozesse mit dem Closed-Loop-Regelkreis am Beispiel des Anwendungssystems os/rooms –
Ein Ansatz zur Überwindung zahlreicher Barrieren des Wissensmanagements


Hans-Peter Schnurr (rechts) bei der Überreichung des symbolischen Schecks an Alexander Richter

erhält
Alexander Richter
Universität Augsburg

die Auszeichnung

Deutscher Nachwuchspreis Wissensmanagement 2007




Der Deutsche Nachwuchspreis Wissensmanagement 2007 in Höhe von
€ 1.000,-- wird gestiftet von der ontoprise GmbH und wurde im Rahmen des
5. Karlsruher Symposiums für Wissensmanagement verliehen.


Karlsruhe, 11. Oktober 2007

Prof. Dr. Rudi Studer
Vorsitzender der Auswahlkommission
für den Nachwuchspreis



Begründung

Ausgangspunkt für die vorliegende Praxisdiplomarbeit sind die in der Unternehmenspraxis und Forschung existierenden Defizite bei der Implementierung von Wissensmanagement. Der Verfasser untersucht in einer umfassenden Literaturanalyse diese Defizite und erarbeitet daraus sog. Barrieren des Wissensmanagements. Darauf aufbauend wird eine Typologie mit sinnvollen Kategorien entwickelt, woraus ein mehrdimensionaler Anforderungskatalog für Wissensmanagement und Wissensmanagementsysteme abgeleitet wird. Anschließend werden die zuvor erarbeiteten Ergebnisse in einer Fallstudie mit dem Anwendungssystem „os/rooms" praktisch angewendet. Das Anwendungssystem wird hinsichtlich der aufgestellten Anforderungen bewertet. Damit erfolgt eine wertvolle Vernetzung von Theorie und Praxis.

Der Verfasser hat mit der Diplomarbeit seine Fähigkeit zu eigenständigem und kreativen Arbeiten unter Beweis gestellt. Er hat darüber hinaus innovative Vernetzung von Theorie und Praxis vorgenommen.
Der Arbeit liegt eine sehr gute Systematik zu Grunde, durch welche sich der Gehalt der Arbeit sehr gut erschließt. Zusammenfassend hat der Preisträger eine sehr gute Arbeit vorgelegt, welche Theorie und Praxis sinnvoll integriert und die die an eine Abschlussarbeit gestellten Anforderungen voll erfüllt. Neben einer sehr sorgfältigen Arbeitsweise überzeugt die Diplomarbeit durch eigenständig entwickelte innovative Lösungsansätze. Die Lösungsansätze sind dabei sehr gut strukturiert und werden logisch schlüssig präsentiert.

Die Diplomarbeit wurde am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systems Engineering an der Universität Augsburg bei Prof. Klaus Turowski geschrieben und mit sehr gut bewertet.

Zur Person von Alexander Richter

Herr Alexander Richter studierte von September 2001 bis Oktober 2006 Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Systems Engineering und Umwelt- und Produktionsmanagement an der Universität Augsburg.
Von September 2003 bis September 2004 studierte er zudem im Rahmen des Doppeldiplom-Studienganges "Deutsch-französisches Management" an der Universität Rennes I.
Während seines Studiums war Herr Richter in unterschiedlichen Funktionen unter anderem bei DaimlerChrysler France, bei KPMG, bei Ostermann Syskom sowie am Lehrstuhl für Umwelt- und Ressourcenökonomie an der Universität Augsburg beschäftigt. Seit Dezember 2006 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Informationswirtschaft und E-Business bei Prof. Dr. M. Koch tätig.


Wir wünschen dem Preisträger Alexander Richter für seine berufliche und private Entwicklung alles Gute und überreichen den Deutschen Nachwuchspreis für Wissensmanagement, gestiftet vom Unternehmen Ontoprise GmbH, Karlsruhe.


Prof. Dr. Rudi Studer
Vorsitzender der Auswahlkommission für den Nachwuchspreis
Karlsruhe, 11.10.2007

 
 
Drucken DruckenBookmarken BookmarkenEmpfehlen Empfehlen

© Arbeitskreis Wissensmanagement Karlsruhe e.V. 2016 
Allgemeine Nutzungsbedingungen und Impressum

© Arbeitskreis Wissensmanagement Karlsruhe e.V. 2001 - 2016


Context